Express Buchung
Thermal Bad und Aromatherapie
Es Princep
Blog
FLUCHT NACH PALMA

Luxusurlaub in Palma

Geschrieben von Xisco / April 18, 2018

Die Hauptstadt der Balearen ist das ganze Jahr voller Leben

Palma, 24. Januar 2018: in der Stadt herrscht eine Temperatur von 19 Grad C. Es ist sonnig, eine frische Brise weht und das allein, die Wärme mitten im Winter, ist schon ein Luxus - aber Palma bietet noch mehr, viel mehr. Lesen Sie weiter und entdecken Sie die unzähligen kleinen Freuden, die Sie das ganze Jahr über in der balearischen Hauptstadt genießen können. Gastronomie, Sport, Kunstgalerien, Spaziergänge, Strände, Shopping, Kultur und natürlich das Nachtleben: Das ist Palma!

Die Vitalität der Stadt im Sommer ist unvergleichlich, aber der Trubel ist so groß, dass es vielen Menschen sogar zu viel wird. Manche Leute behaupten, in Palma gebe es für jeden die richtige Jahreszeit. Frühling, Sommer, Herbst, Winter... jede Jahreszeit wird in dieser Stadt ganz anders gelebt. So kann der Besucher wählen, wie er sie erleben und genießen möchte.

HERBST

Der Herbst beginnt mit einer der kulturellsten und strahlendsten Veranstaltungen der Stadt: die „Nit de l'Art“ (Nacht der Kunst).Am Abend des dritten Samstags im September machen sich alle Kunstgalerien in Palma fein, öffnen ihre Türen für die Öffentlichkeit und lancieren eine neue Ausstellung. Die Menschen gehen hinaus auf die Straße, um durch die Stadt zu bummeln und den Tag der offenen Türen in allen Museen und Kunstgalerien der Stadt zu nutzen.

Im Herbst ist das Wetter normalerweise großartig. Es ist nicht mehr heiß und noch nicht kalt. Das Meer beginnt abzukühlen, es ist nicht mehr so heiß wie im Sommer und das Gefühl beim Baden ist sehr angenehm. Das Licht im Herbst ist sehr klar und obwohl die Tage schon kürzer sind, ist die Intensität der Farben bei Sonne wunderschön. Der Herbst ist eine sehr gute Zeit, um Ausflüge zu machen und die Strände zu besuchen, die jetzt nicht mehr so voll sind wie im Sommer. Tatsächlich sind sie in dieser Jahreszeit an vielen Tagen in der Regel fast menschenleer. Daher ist es eine gute Idee, die Salina d‘Es Trenc zu besuchen und dann einen Spaziergang zu machen und, warum nicht, in Es Trenc zu baden. Er ist aufgrund seiner Ausdehnung, seines Sandes und der blauen Farbe des Meeres der längste und beliebteste Strand auf Mallorca. Eine gute Möglichkeit, den Tag ausklingen zu lassen, wäre ein Essen in Cassai, in Ses Salines, einem wunderschönen kleinen Dorf im Süden der Insel, ideal, um den Alltag des wahren Mallorca zu entdecken.

Auch die Läuferhaben im Herbst ein Datum auf dem mallorquinischen Kalender in rot markiert. Mitte Oktober findet der Palma Marathon statt - ein Muss für alle Sportfans. Die Stadt gibt alles, um die Läufer anzuspornen. Denn der Herbst eine sehr schöne Jahreszeit zum Laufen und auch zum Golfspielen: Son Muntaner, Aucanada, Santa Ponsa, Maioris, Pula, Son Vida oder Son Gual sind nur einige der renommiertesten Golfplätze auf der Insel.

Ein weiteres Phänomen, das zwar ganz anders ist, aber ebenfalls im Herbst auftritt, ereignet sich jedes Jahr am 11. November in der Kathedrale von Mallorca. Wenn der Tag mit Sonne beginnt, fallen die Sonnenstrahlen auf die Rosette an der Ostseite des eindrucksvollen Bauwerks und sorgen dafür, dass sich dieses Farbenspiel genau unter der Rosette im westlichen Teil der Kathedrale widerspiegelt und eine bunte Acht bildet. Die Minuten, in denen der Effekt anhält, sind ein magischer Moment, der alle, die ihn erlebt haben, verzaubert. Tatsächlich kommen viele Touristen auf die Insel, um dies zu sehen und die Energie zu genießen, die die Kathedrale in dieser Jahreszeit ausstrahlt und die nichts mit dem Trubel im Sommer zu tun hat.

Palma ist im Herbst eine ruhige Stadt, die zu Spaziergängen in der Altstadt oder einen Bummel durch das Museum für zeitgenössische Kunst Es Baluard einlädt. Letzteres befindet sich, wie der Name schon sagt, auf dem Bollwerk (Baluard) Sant Pere, das ebenso wie das Baluard Es Príncep zu den wenigen in der Stadt erhaltenen Festungsanlagen gehört und sich majestätisch zum Meer hin öffnen. Der Herbst ist die ideale Zeit zum Shoppen, für eine leckere heiße Schokolade mit ensaïmadaim ältesten und berühmtesten Schokoladengeschäft der Stadt, Can Joan de s'Aigo. Oder Sie gehen zum Abendessen aus im Viertel Santa Catalina, das für seine unzähligen lokalen Kneipen und Tapas-Bars berühmt ist, oder in internationale Restaurants wie das Sumaq, dessen Spezialität peruanische Küche ist, oder das Patrón Lunares mit einer mediterranen Speisekarte.

WINTER

Weihnachten gibt den Startschuss für den Winter in Palma. Silvester wird auf der Straße gefeiert. Um Mitternacht werden die Trauben zu den Glockenschlägen am Paseo del Born gegessen, wo Live-Musik gespielt wird und bis zum Morgengrauen in das neue Jahr getanzt wird. Nach Weihnachten findet das Fest von Sant Antoni statt, das in vielen Städten Mallorcas gefeiert wird, oder auch das Fest zu Ehren des Schutzheiligen von Palma, Sant Sebastià. Es sind sehr beliebt und traditionelle Feste, bei denen die Menschen auf die Straße gehen um correfocs (Feuerläufer)der dimonis (Dämonen)zu sehen, oder Wurst wie sobrasada und botifarronsim Freien an prächtigen Lagerfeuer zu grillen oder foguerons (Leuchtfeuer)zu sehen.

Der Januar ist ein kalter Monat, aber in der Regel scheint die Sonne und es gibt die „Januar-Ruhe“. Das sind Tage, an denen das Meer ruhig und flach wie ein Spiegel ist und das Segeln zu einer wahren Freude wird. Der Winter ist auch die beste Jahreszeit zum Radfahren. Ebenso wie die Radsportler lieben auch Wanderer diese Zeit, um die Berge der berühmten Serra de Tramuntana zu erkunden und die spektakulären Aussichten von seinen beliebtesten Gipfeln zu genießen: Es Tomir, Puig Major, Galatzó oder Massanella. Die Route GR 221 verläuft von Süden nach Norden durch die Serra de Tramuntana und ist ein ideales Ziel viele Ausflüge auf der Insel, ein wahres Wanderparadies. Nach langen Spaziergängen oder Ausflügen können wir in einigen Dörfern der Tramuntana Energie und Kraft tanken, wie im Restaurant Miceli in Selva, im Ca na Toneta in Caimari, oder wir gönnen uns eine heiße Schokolade mit einem Stück Kartoffelblechkuchen in der Backstube Can Molinas in Valldemossa. Wer eine gastronomische Rundreise machen möchte, für den lohnt sich auch ein Besuch im Restaurant DayCa in Llubí oder ein typisch mallorquinisches Essen in einem der beliebten und berühmten cellersvon Inca im Zentrum der Insel, wie das Can Marrón, Can Amer oder Can Ripoll.

Ein wahres Naturschauspiel im Winter auf Mallorca ist die Mandelblüte. Das Bild der Felder mit diesen von rosa und weißen Blüten überladenen Bäume ist so spektakulär und schön, dass sogar spezielle Ausflüge organisiert werden, bei denen man die Schönheit der mallorquinischen Landschaft mit den blühenden Mandelbäumen erleben kann. Ein weiteres Schauspiel, das sich genau wie im Herbst auch im Winter jedes Jahr am 2. Februar wiederholt, entsteht durch die Spiegelung der Rosette der Kathedrale von Mallorca unter der gegenüberliegenden Rosette. Die Terrassen der Kathedrale hochzusteigen und die schöne Aussicht auf Palma und seine Bucht zu genießen, ist auch ein herrliches Erlebnis, mit dem Blau des lebendigen und klaren Himmels, die für den Winter so typisch.

FRÜHLING

Der Frühling ist für viele die schönste Jahreszeit für einen Besuch in Palma. Die Tage werden länger und bieten mehr Sonnenstunden, die Temperaturen steigen und die Atmosphäre in der Stadt erwärmt sich ebenfalls. Das Hinterland ist wunderschön, mit üppig blühender Vegetation, die sich in unendlich vielen Grüntönen zeigt. Es ist die ideale Zeit, um Ausflüge durch die zahlreichen Weinkellereien auf der Insel zu unternehmen oder zu organisieren. Weinkellereien wie: Angel in Santa María; Galmés i Ribot in Santa Margalida; Castell Miquel in Alaró oder José Luis Ferrer in Binissalem. Ganz in der Nähe des letztgenannten Ortes lohnt sich auch ein Besuch des kleinen DorfesBiniagual, das durch seinen deutlich mallorquinischen Charakter besticht. Es wurde fast vollständig von einem deutschen Unternehmer, der sich in die Insel verliebt hatte, aufgekauft und renoviert.

Für diejenigen, die lieber Bier als Wein trinken, ist Mallorca auch ein guter Ort, um verschiedene Biere zu probieren. Die Insel wurde nämlich von dem Boom des „Craft Beer“ auch nicht verschont. Ein guter Platz für eine Kostprobe ist der Patio der Mikrobrauerei Beer Lovers,in Alcudia, die jeden Freitagnachmittag geöffnet ist. Wenn wir Alcudia besuchen, sollten wir auch das Museum Sa Bassa Blanca oder die Stiftung der Künstler Yannick und Ben Jakober besichtigen und einen Spaziergang zum Wachturm am Aussichtspunkt Mirador de la Victoria unternehmen, der einen herrlichen Blick auf die Buchten von Alcudia und Pollença bietet. Für Mittag-oder Abendessen in der Gegend sind sehr gute Empfehlungen das Restaurant Miramar im Hafen von Alcudia; La Terraza in Aucanada, oder El Jardín, das Lokal der berühmten Michelin-Sterneköchin Macarena de Castro.

Der Frühling ist eine gute Jahreszeit, um stressfrei und ohne Massenandrang Spaziergänge oder Ausflüge zu unternehmen. Wenn man spazieren gehen und am Ende das Meer sehen möchte, dann sollte man die Gegend von Artá und die Serra de Llevant besuchen. Hier befindet sich einer der schönsten Strände auf der Insel, der Strand Aubarca oder Cala Mesquida, und ganz in der Nähe liegt noch ein mit Michelin-Sternen ausgezeichnetes Restaurant des beliebten und charismatischen Küchenchefs Andreu Genestra. Genestra führt noch ein weiteres Restaurant im Zentrum von Palma, das Aromata, das in einem alten denkmalgeschützten Gebäude liegt und hier können Sie Gerichte der mallorquinischen Haute Cuisine probieren.. Das Casa Maruka oder Tast Club sind weitere sehr gute Möglichkeiten zum Essen im Zentrum der Stadt.

Eines der großen gastronomischen Events in Palma findet im Frühling statt. Der Art Brunchim April verbindet Kunst und Gastronomie. Wie bei der Nit de l'Art (Nacht der Kunst)öffnen die Galerien ihre Türen für die Öffentlichkeit, diesmal jedoch am Morgen und am Wochenende. Am Samstag morgen wird üblicherweise in vielen Bars im Zentrum von Palma ein Wermut serviert. Ihn in der Frühlingssonne zu genießen ist ein herrliches Vergnügen. Wenn Sie statt Wermut lieber einen Drink oder einen Cocktail genießen möchten, sind die Terrassen des Nicolás oder des Gibson auf der Plaza de Mercat ein guter Ort dafür.

SOMMER

Und schon ist der Sommer da! Und damit die Hitze, die vielen Menschen und die Hektik. Mallorca zeigt sich in seiner ganzen Pracht. Es ist Zeit, das Meer zu genießen. Am besten tut man das vermutlich, indem man ein Boot mietet. So kann man leicht auch die entlegensten Buchten und Strände erreichen und man vermeidet die Staus, die oft auf dem Landweg in Richtung bestimmter Küstengebieten entstehen. Man kann Boote aller Art, mit oder ohne Skipper, für Wochen oder Tage, mit Segeln oder Motor mieten. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Die Bucht von Palma ist natürlich einer der bekanntesten Buchten, aber es gibt viele weiteren Optionen für vergnügliche Bootsfahrten, wie beispielsweise und Rundfahrt um die Insel oder eine Schiffsfahrt von der atemberaubenden Nordküste von Andratx nach Pollença, mit einer Pause im malerischen Hafen von Sóller.

Wenn Sie keine Bootsfahrt unternehmen möchten, gibt es noch unzählige andere Möglichkeiten, das Meer zu genießen, ohne ein Boot zu besteigen: Tauchen, Angeln, Surfen, Kite-Surfen, Paddle Surfing... Und wenn wir uns am besten entspannen, indem wir uns ganz stressfrei in die Sonne legen, dann gibt es da noch die Beach-Clubs. Die bekanntesten sind der Beach Club in Magalluf; der Puro Beach Club, der Mhares oder das Balneario in Illetas.

Der Sommer ist auch die Zeit, um das Haus zu verlassen und das Mittag- und Abendessen im Freien zu genießen. Dafür eignen sich besonders gut die Terrasse des bekannten Restaurants Club Náutico in Palma, oder, wenn Sie einen ländlicheren Stil bevorzugen, das Molico in Sencelles. Wenn Sie nach Glamour und ein erlesenes und anspruchsvolles Ambiente suchen, ist Puerto Portals das beste Ziel: der Dreh- und Angelpunkt des Jet-Set und für exklusive Sommernächte auf der Insel. In Portals sind das Tahini oder das Flannigan die besten Optionen für ein Mittag- oder Abendessen. Letzteres ist eines der Restaurants, die von der spanischen Königsfamilie während ihrer Ferien auf der Insel am häufigsten besucht werden.

Herbst, Winter, Frühling oder Sommer... Palma vereint und bietet große und kleine Freuden, die je nach Jahreszeit variieren. Die Stadt passt sich allen Vorlieben und Menschen an, man muss sich nur entscheiden und die richtige Jahreszeit wählen, die am besten zu den eigenen Wünschen passt. Trauen Sie sich?

Blog